Salon-Marketing: 5 Tipps für Black Friday und Cyber Monday

Friseursalons und Barbershops aufgepasst: Tipps für Black Friday und Cyber Monday!

Fragt euch nicht länger, ob und wie ihr Promotion an Black Friday und Cyber Monday für euren Salon macht. Wir haben für euch Saloninhaber 5 Marketing-Tipps für die Cyber Week parat. Warum ihr überlegen solltet, an diesen Promotiontagen Rabatte anzubieten, erfahrt ihr in diesem Artikel. 

Wann ist Black Friday und Cyber Monday im Jahr 2019?

Am 29. November 2019 ist der Black Friday und am 02. Dezember 2019 ist der Cyber Monday. Die Daten variieren jedes Jahr, da Thankgsgiving traditionell am vierten Donnerstag im November gefeiert wird. Direkt der Freitag danach ist dann der Black Friday und am folgenden Montag findet dann der Cyber Monday statt. Beide Tage fallen bekanntlich immer in die Vorweihnachtszeit. Integriere diese Schnäppchentage in das Weihnachtsmarketing deines Salons. TIPP: Für mehr Umsatz in der Weihnachtszeit haben wir übrigens auch hilfreiche Tipps in einem anderen Blogartikel verfasst. Info: Black Friday ist ein geschützter Begriff, wir verwenden ihn in diesem Artikel rein redaktionell, ohne daraus eine „Black Friday Kampagne“ zu machen.

Sollte ich als Friseursalon Promo an Black Friday, Cyber Monday etc. machen?

Klares Ja! Es ist das Shoppingevent des Jahres und das nicht nur in großen Einkaufszentren und Onlineshops. An diesem Tag sind alle Kunden auf Rabatte getrimmt. Einige Kunden warten nahezu das ganze Jahr über auf dieses Shoppingerlebnis und geben da dann ihr ganzes Geld aus. Warum sollen sie sich also nicht auch in deinem Salon mit wunderbaren Produkten eindecken, die sie sich sonst nur selten gönnen? Weihnachtsgeschenke im Januar kaufen macht keinen Sinn. Daher ist der Zeitraum für den Black Friday und Cyber Monday nahezu perfekt. Kurz vor der Weihnachtszeit und was man an diesen Tagen nicht bekommt, kann man in den restlichen Tagen bis Heiligabend besorgen. Daher empfiehlt es sich Werbemaßnahmen zu diesen Tagen umzusetzen.

Kathaleya Friseure
Idee: Biete Rabatte auf Extensions zum Black Friday an. Foto: Kathaleya Friseure (Luckenwalde)

Wie kann ich als Friseursalon den Black Friday und Cyber Monday für meinen Salon nutzen?

Du fragst dich, was und wie du als Salon von diesen Schnäppchen-Tagen profitieren kannst? Wie oft kaufen die Kunden bei dir im Salon Produkte? Eben. Nutze die Cyber Week, um Leute zu animieren die Produkte in deinem Salon zu kaufen. Das geht natürlich über Rabatte am besten. Dabei ist es unser Erfahrung nach egal, ob du 20% oder 25% Rabatt gibst, gib deinen Kunden einfach das Gefühl, dass dieser Rabatt einmalig ist und sie sonst nie wieder so viel bei dir sparen können (außer im nächsten Jahr). Andernfalls fühlen sie sich veräppelt und wer verärgert schon gern seine Kunden? Du brauchst dafür nicht nur die zwei „Standard-Tage“ zu nehmen. Nutze doch ruhig mehrere Tage oder die ganze Woche, welche man Cyber Week nennt, um deine Produkte oder Rabatte zu promoten.

Darf ich meine Werbekampagne Black Friday oder Cyber Monday nennen?

Black Friday ist ein geschützter Begriff und daher darfst du diesen nicht für deine eigenen Werbemaßnahmen verwenden. Cyber Monday ist hingegen frei und erlaubt. Es empfihelt sich also einen Alternativnamen zu verwenden oder gleich eine ganze Promotionwoche daraus zu machen.

Alternativnamen für Black Friday 

Bob-Schnitt im Beautys & Beasts Salon (Hamburg)
Bob-Schnitt im Beautys & Beasts Salon (Hamburg)

Bist du auf der Suche nach alternativen Begriffen für Black Friday? Wie wäre es mit „BLCK FRDY“, „Black Sales“ oder „Black Sale Day“? Falls du deine Promo sogar das ganze Wochenende anbieten möchtest, bspw. Freitag und Samstag, also übliche Geschäftstage in einem Friseursalon oder Barbershop, dann kannst du deine Werbemaßnahme auch „Wochenendverkauf“ oder „Black Weekend Sale“ nennen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Es muss auch nicht immer „Black“ sein. Benutze ruhig deine Salon-Farben und nenne diesen Rabatttag doch „Blond Friday“ oder „Silver Friday“. So kannst du auch zeitgleich und doppeldeutig Werbung machen. Rabattiere doch das Haarefärben an diesen Tagen und locke so Kunden in deinen Salon. Du hast dich für das Promoten von Haare färben entschieden? Dann nenne deinen Rabatttag doch „Blond Färb-Tag“. Nutze ruhig die komplette Cyber Week und setze jeden Tag ein anderes Highlight in deinem Salon, wie ist es zum Beispiel mit einem „Bob Friday“?

Tipp #1 – Cyber-Week-Specials anbieten

Wir haben es eingangs schon erwähnt, es kommt nicht unbedingt auf die Höhe des Rabatts an, wichtig ist, dass du deinen Kunden ein Gefühl gibst, dass solch Rabatte einmalig sind und deine Kunden deshalb in dieser Angebotszeit zuschlagen sollten. Damit du später erfolgreich auf deine Kampagne zurückblicken kannst, kannst du gern ein paar Highlights in deinem Salon anbieten.

Mögliche Cyber-Week-Specials:

  • 3 kaufen, 2 bezahlen (Bsp. Kunden können Shampoo und Conditioner kaufen und erhalten ein weiteres Produkt gratis dazu)
  • Rabattiere jeden Tag einen anderen Haarschnitt (Tipp: Wenn du Kinderhaarschnitte rabattierst, kommen auch meist immer die Eltern mit. Kümmer dich um die zuschauenden Eltern!)
  • Biete XY% auf Produkt A an und promote das in deinem Salon und auf deinen Social Media Kanälen (Wichtig: Kunden sollten dieses Produkt testen, riechen, etc. dürfen, damit sie auch wissen, was sie da kaufen)
  • Lass deine Kunden mitbestimmen (Bsp. In einem Facebook-Voting können deine Kunden selbst entscheiden, was es für einen Rabatt geben soll)
  • Test-Produkte anbieten (Bsp. Deine Kunden nutzen kein Haaröl? Biete ihnen doch eine kostenlose Kopf-Massage mit einem Haaröl an und mach ganz nebenbei deine Kunden auf die Rabattaktion zu dem Haaröl aufmerksam)
  • Präsentiere deine Produkte und Angebote (Informationszettel zur Sonderaktion direkt am Tresen und gut platzierte Geschenkideen zur Weihnachtszeit wecken das Interesse deiner Kunden)
  • u. v. m.
Paulo Lima bei der Arbeit (Inhaber von Beautys & Beasts)
Paulo Lima bei der Arbeit (Inhaber von Beautys & Beasts)

Tipp #2 – Kommuniziere deine Aktionen und Rabatte

Wir erleben oft, dass Salons zu wenig Mundpropaganda im Salon betreiben, dabei kann man Aktionen und Rabatte ganz einfach beim Haareschneiden kommunizieren. Zudem werden oftmals zu wenig die eigenen Social-Media-Kanäle genutzt. Darum gilt: Kommuniziere mit deinen Kunden! Nutze deine Website und deine Social-Media-Auftritte dazu, um die Aktionen und Kampagnen in deinem Salon anzupreisen. Wenn niemand davon weiß, kommt auch niemand und keiner möchte es haben. Diese Spirale ist verheerend.

Wie kann ich Black Friday auf Facebook und Instagram promoten?

Wie wäre es mit einem kleinen Erklärvideo mit deinen Angestellten? Auf charmante Art könntet ihr erzählen, was es Neues bei euch gibt und worauf sich die Kunden freuen können. Solch ein Video stärkt die Kundenbindung und wird dir neben einigen Likes auch eine hohe Reichweite bringen. Wenn deine Facebook-Seite weniger als 500 Fans hat, empfiehlt sich zudem das Bewerben des Videos in deiner Region. Das ist leichte Facebookpromotion und mit 5€-10€ könnt ihr schon mehrere tausend Leute erreichen. So stellt ihr sicher, dass euer Video und eure Aktionen in der Region wahrgenommen werden. Und mit einer Zeitungsanzeige kommt ihr wesentlich teurer.

Tipp #3 – Walk-Ins anbieten

Termine sind in der Vorweihnachtszeit in vielen Friseursalons und Barbershops rar. Stammkunden haben diese meist schon lange im Voraus reserviert, aber wie kannst du nun auch Neukunden anlocken? Biete Walk-Ins zum Black Friday oder Cyber Monday an. Nur an diesen Tagen, damit der Laden stets gerammelt voll ist und viel Trouble ist. Biete zudem hochwertigen Kaffee und Tee an und versuche deine Kunden lange im Salon zu halten.

Idee: Biete Rabatte auf Haare färben an Black Friday an. Foto: Kathaleya Friseure

Tipp #4 – „Glücksrad“ – lass Kunden selbst den Rabatt oder das Gratisgeschenk erspielen

Glücksrad ist jedem ein Begriff und das Spielprinzip ist so einfach. Mit wenig Mitteln und etwas Kreativität erstellst du dir dein eigenes Glücksrad, welches du übrigens auch zu anderen Aktionen (Messe, Events etc.) nutzen kannst. Lass deine Kunden am Rad drehen, pro Ereignisfeld gibt es dann einen anderen Rabatt. Das kann mal ein Produkt, mal ein Haarschnitt oder mal eine Farbe sein. Falls du von Kooperationspartnern Gratisware erhalten hast, kannst du diese auch als zu erspielendes Geschenk anbieten. Deine Kunden werden sich freuen. Tipp: Gern kannst du auch selbst pro Stunde am Glücksrad drehen und so als Inhaber festlegen, welcher Rabatt für die nächste Stunde gilt.

Tipp #5 – Show-Event oder Workshops anbieten

Es müssen nicht immer Rabatte oder Gratisprodukte in der Cyber Week sein. Wie wäre es mit einem Show-Event in deinem Salon? Das kann zum Beispiel eine Autogrammstunde von einem örtlichen Sportverein sein oder ein kostenloser „Mini-Styling-Workshop“ für deine Kunden, damit Sie mit ihren frischen Haircuts auch das passende Styling zu Hause hinbekommen. So arbeitest du eng mit deinen Kunden zusammen und kannst ihnen so auch noch passende Produkte für das Haarstyling schmackhaft machen. 

Welche Voraussetzungen brauche ich als Friseursalon, damit ich Black Friday und Cyber Monday betreiben kann?

Gute Marge! Damit du Rabatte geben kannst und trotzdem immer noch etwas an den Produkten verdienst, benötigst du Produkte mit ausreichend Marge. Viele Produkte werden auf Online-Marktplätzen wie ebay und amazon günstiger als im Friseursalon angeboten und daher braucht man sich nicht fragen, warum die Kunden die Ware dann lieber online und nicht bei dir im Salon kaufen. Hast du aber Ware im Sortiment, die online nicht verramscht wird, oder die sogar eine Exklusivmarke für Salons ist, kannst du den besten Preis anbieten und die Kunden kaufen die Ware direkt bei dir. So sollte es doch auch sein, oder?

Fotos:

Vielen Dank für die Fotos an Kathaleya Friseure und Beautys & Beasts. Kathaleya Friseure gehört zu den besten Frisörsalons in Brandenburg und wurde im Jahr 2019 als 5 Sterne Salon ausgezeichnet. Einen Eindruck von Salon und Arbeitsproben kann man unter www.kathaleya-friseure.de gewinnen.  Der Frisörsalon von Paulo Lima heißt Beautys & Beasts und dort werden Frauen und Männer gleichermaßen verwöhnt. Paulo ist Brasilianer und sein Salon wurde im Jahr 2019 eröffnet. Mehr Informationen gibt es unter www.beautysandbeasts.de