#Movember: Spendenaktion für die Deutsche Kinderkrebsstiftung

Das wir im November eine Organiation oder Stiftung unterstützen möchten, war für uns relativ schnell klar. Wenn man mit den Planungen im Oktober beginnt, kommt man schnell auf den #Movember. Männer auf der Welt lassen sich diesbezüglich im November einen Moustache stehen und möchten damit auf Prostata- und Hodenkrebs aufmerksam machen. Neben der vermehrten Aufmerksamkeit sammelt Mann aber auch Spenden ein.

Vi Tva Hairshop’s Mission gutes zu tun

Als Onlineshop für Bartpflege, welcher auch Parfums, Körperpflegeartikel, Haarpomaden, etc. anbietet, fanden wir das Thema auch für uns sehr spannend. Eine Recherche ergab dann, dass Hodenkrebs aber nicht nur bei erwachsenen Männern ein Thema ist, sondern auch schon Jugendliche mit 14 Jahren an Hodenkrebs erkranken. Beim ersten Telefongespräch am 08. Oktober mit der Deutschen Kinderkrebsstiftung in Bonn, waren wir sofort davon überzeugt, dass das die richtige Stiftung ist, welcher wir sehr gern unterstützen möchten. Als deutschlandweite Dachorganisation verteilt diese das Geld in die passenden Projekte. Die Kollegin Frau Mastromarino war uns dann auch gleich mit Promotionmaterial behilflich.

Spendenidee und Partnermotivation

Nachdem wir die Organisation gefunden hatten, galt es noch herauszufinden, wer uns wie unterstützen kann und was wir selbst spenden möchten. Passend zum Movember haben wir uns schnell darauf festgelegt, dass wir 0,50€ pro verkauftem Artikel aus der Bart- und Rasurpflege direkt an die Deutsche Kinderkrebsstiftung spenden. Zusätzlich wollten wir natürlich viele Leute motivieren, sich ebenfalls unserer Spendenaktion anzuschließen. Das ging dann auch schneller als erwartet.

Wünsdorfer Wölfe mit vielen kreativen Ideen

rasierte Wünsdorfer Wölfe sind bereit für den Moustache

Nach dem wir unseren Bekanntenkreis von unserem Vorhaben erzählten, waren die ersten schon begeistert. Einer davon war Conrad Hipp. Conrad ist für die Öffentlichkeitsarbeit der Wünsdorfer Wölfe zuständig und als Handballverein passte das Thema und unsere Idee perfekt zu dem Verein. Die Handballer ließen sich einen Moustache wachsen, um so auf die Aktion aufmerksam zu machen. Die Handballer der Wünsdorfer Wölfe unterstützten uns aber nicht nur mit Bärten sondern auch mit vielen Ideen. So wurde bei den Heimspielen im November eine Spendenbox aufgestellt und Spieler und Betreuer boten sich zur Versteigerung an. So konnten Fans und Freunde eine Mathenachhilfestunde, eine Auswärtsfahrt mit der Mannschaft, einen Platz auf der Weihnachtsfeier, oder Hilfe im eigenen Garten beim Laubfegen oder Schneeshippen, etc. ersteigern und der gesamte Erlös kam der Deutschen Kinderkrebsstiftung zugute. Die Spieler-Versteigerungen spülten 104,75€ in die Spendenkasse. Am 17.11. sollten dann zum Heimspiel alle Zuschauer mit einem Schnurrbart in die Turnhalle kommen, ob echt, gemalt oder geklebt. Pro Zuschauer und Spieler mit Schnurrbart spendete der Verein zusätzlich 1€ an die Organisation.

v.l.: Tina Weigt (Abteilungsleiterin Wünsdorfer Wölfe), Matthias Lüer (Inhaber Vi Tva Hairshop), Ramón Bade (Marketing Vi Tva Hairshop), Conrad Hipp (Öffentlichkeitsarbeit Wünsdorfer Wölfe) beim Heimspiel gegen den MBSV Belzig

An diesem Heimspieltag waren wir natürlich auch selbst vor Ort und konnten einen klaren Heimsieg der Wölfe gegen Belzig bejubeln. Vor dem Spiel wurde Ramón (Vi Tva Hairshop) noch für ein Interview an die Seitenlinie zitiert. Conrad (Wünsdorfer Wölfe) löcherte ihn mit Fragen zur Spendenaktion und zum Vi Tva Hairshop. Wir waren fasziniert von der Resonanz der Zuschauer und dem tollen Spiel. Das war sicherlich nicht das letzte mal, dass wir bei den Wünsdorfer Wölfen zu Gast waren.

 

 

Hitradio-SKW unterstützte uns als Medienpartner

Studiobesuch von Ramón (links im Bild) und Matthias (rechts im Bild) bei Hitradio SKW in Königs Wusterhausen

Als die Aktion und die Unterstützung der Handballer feststand, schrieben wir dann eine Pressemitteilung an die verschieden Medienanstalten. Wir dachten groß. Neben regionalen Zeitungen, schrieben wir auch Radiosender und deutschlandweite Magazine an. Und was sollen wir euch sagen? Der Radiosender aus Königs Wusterhausen fand unsere Spendenidee klasse und lud uns gleich ins Studio ein. Am 25. Oktober 2018 waren wir dann also zu Gast bei Hitradio SKW, denn wir hatten ja eine Menge zu erzählen. Die Moderatorin Monique löcherte uns mit ihren Fragen und wir stellten uns, unseren Shop und unsere Spendenaktion vor. Was waren wir aufgeregt und nervös. Nach ein paar Minuten legte sich das dann aber und wir hatten sichtlich Spaß. Hitradio-SKW richtete dann sogar eine Landingpage zu unserer Spendenaktion an die Deutsche Kinderkrebsstiftung ein und hatte den oder anderen Banner auf ihren Social-Media-Kanälen.

Bekanntmachung im östlichen Brandenburg und Ostberlin

Das ganze Sendegebiet von Hitradio-SKW, welches sich über die Landkreise Teltow-Fläming (TF), Landkreis-Dahme-Spree (LDS), Landkreis-Oder-Spree (LOS), Märkisch Oderland (MOL), Frankfurt/Oder (FF) und Berlin (B) erstreckt, bekam von da an wöchentliche Updates zu unserer Spendenaktion und unserem Vorhaben. Jeder Hörer konnte direkt oder auch indirekt spenden. Neben einer direkten Spende an die Organisation, konnte man auch im Vi Tva Hairshop passende Bart- und Rasurpflegeprodukte kau-

Banner auf der Website von Hitradio SKW

fen, wovon wir vom Vi Tva Hairshop 0,50€ pro verkauftes Produkt an die Organisation spendeten. Es hat uns wirklich wirklich sehr gefreut , dass sich ein solch reichweitenstarker Radiosender für die Gesundheit von Kindern einsetzt und unsere Spendenaktion bekannter machte.

 

Zeitungsartikel zum Movember-Start

Matthias Lüer (Vi Tva Hairshop) entdeckte den Zeitungsartikel in der Zossener Rundschau

Wie im vorherigen Absatz schon erwähnt, hatten wir ja eine Pressemitteilung zu unserer Spendenaktion veröffentlicht. Knapp zwei Wochen später, am 03. November 2018, wurde dann, auch durch aktives Nachfassen von Conrad Hipp (Wünsdorfer Wölfe) ein wunderbarer Artikel auf der Sportseite der Zossener Rundschau veröffentlicht. Wer hätte das gedacht? Wir nicht, sind wir doch eigentlich gar nicht so sportlich und sehen auch gar nicht so aus. Gut, dass die Handballer uns aber unterstützen und uns etwas fitter wirken lassen 🙂

gezoomter Artikel aus der Zossener Rundschau

Vor-Weihnachts-Shopping in Baruth    

Neben einem sehr engagierten Medienpartner und bartwachsenden Handballern, wollten wir unserer Aktion aber auch selbst noch etwas mehr Nachdruck verleihen. So luden wir zu einem „Vor-Weihnachts-Shopping“ zu uns nach Baruth sein. Quasi eine Art Tag-der-offenen-Tür. Dabei konnten die Besucher und Anwohner sich durch unser Sortiment schnuppern und uns ganz in Ruhe kennenlernen. Direkter Kundenkontakt ist für uns das Wichtigste, denn so erfahren wir ehrliches und direktes Feedback zu den Produkten und der Produktpräsentation. Am 10. November hatten wir dann auch so viel zu tun, dass wir gar nicht zum Fotografieren gekommen sind. Zudem hat sich Matthias (Inhaber Vi Tva Hairshop) auch noch eine schlimme Erkältung zugezogen gehabt (öffnet an dieser Stelle jetzt ruhig eine Dose Mitleid… :)) und so war das restliche Team mit dem BBQ und den Kundengesprächen beschäftigt. Das BBQ bot die üblichen Schweinereien, unter anderem auch selbst gemachte Buletten von unserem Matthias, die Frikadellen waren ein wirkliches Gedicht. Kein Wunder, dass die weggingen wie warme Semmeln und wir so vom Gewinn des BBQs 50€ an die Deutsche Kinderkrebsstiftung spenden konnten. Dagegen hielt sich der Kauf von Bart- und Rasurpflegeprodukte in Grenzen. Die Leute kauften eher Kirschkaffee, Abnehmkaffee oder preiswerte Parfums. Das war natürlich für unsere Kunden gut, brachte aber zusätzlich keine 50 Cent pro verkauftes Bart- oder Rasurprodukt in die Spendenkasse ein. Dennoch war das ein ganz toller Tag für uns, da wir so auch auch die Leute aus unserer Region von uns und unseren Produkten überzeugen konnten.

Telekommunikationsshop aus Zossen unterstützte ebenfalls die Deutsche Kinderkrebsstiftung

Kundenbetreuer Danny und Robert von AL-Telekommunikation aus Zossen präsentieren Spendenbox und Werbematerialien

Einer der Mitarbeiter hatte von unserer Spendenaktion mitbekommen und die Idee seinem Chef vorgestellt. So kam es, dass AL-Telekommunikation aus Zossen am 16. November 50€ an die Deutsche Kinderkrebsstiftung spendete und auch zusätzlich auf die Aktion von unserem Vi Tva Hairshop aufmerksam machte. Die Mitarbeiter Danny und Robert ließen sich einen Moustache wachsen und im Laden wurden Plakate aufgehangen, Flyer ausgelegt und eine Spendenbox aufgestellt. Ende des Monats kamen über die Spendenbox nochmal zusätzlich 25,03€ für die Deutsche Kinderkrebsstiftung zusammen. Kaum vorzustellen, was zusammen gekommen wäre, wenn andere Läden, wie bspw. Bäcker, Blumenhändler, Frisöre, etc. ebenfalls eine Spendenbox aufgestellt hätten. Wirklich eine tolle Idee vom Telekommunikationsshop und toller Support.

Shave-Night im Schenkendorfer Hoffriseur

Ein wahres Highlight zum Abschluss unseres Spendenmonats war die Shave-Night im Hoffriseur in Schenkendorf. Natürlich machte Hitradio-SKW dafür ordentlich Werbung und auch wenn man(n) für die Shave-Night keine Termine machen konnte, haben dennoch einige Personen beim Hoffriseur angerufen und nach Terminen gefragt. So kam es also, dass der Salon aus allen Nähten platzte und das Friseurteam richtig zu tun hatte. Die Wartezeiten wurden mit einem Kaffee, einem Schnuppertrip in die hauseigene Parfümerie oder einem kühlen Hopfensaft überbrückt. Dieser Termin war natürlich auch fest im Kalender der Wünsdorfer Wölfe notiert und so ließ es sich das Team nicht nehmen mit einer großen Delegation nach Schenkendorf zur Shave-Night zu kommen.

rasierte Handballer der Wünsdorfer Wölfe mit dem Team vom Hoffriseur aus Schenkendorf
Gute Laune beim Hoffriseur-Team
Alle Plätzen waren belegt und so musste man(n) warten
Susi hat trotz Shave-Stress gute Laune

 

 

 

 

 

 

 

Von dieser gelungenen Veranstaltung sind wir noch immer sehr begeistert. Das der Hoffriseur in Schenkendorf einer der besten Frisörsalons in Brandenburg ist, wissen wir schon lange, aber das solch ein Event so viel Leute anzieht, hat uns echt geflasht. Kamen doch unglaubliche 253,10€ zusammen. Jeder Kunde zahlte für seine Rasur, was er wollte und der komplette Erlös wurde an die Deutsche Kinderrkrebsstiftung weitergegeben. Neben einer dicken Spende für die Deutsche Kinderkrebsstiftung und gefallenen Barthaaren kamen so aber auch Personen mit verschiedenen Pflegeprodukten für den Mann in Berührung, welche sonst bspw. eher Haargel kaufen statt Pomade für das Haarstyling zu nutzen. Denn natürlich ließ es sich das Team vom Hoffriseur nicht nehmen, die Gäste mit einem passenden Haarstyling nach Hause zu schicken.

Abschluss der Spendenaktion

Die Shave-Night war zeitgleich das Ende des Spendenmonats und unserer Aktion für die Deutsche Kinderkrebsstiftung. Nun waren wir schon gespannt, wie viel Geld auf das extra eingerichtete Spendenkonto von der Deutschen Kinderkrebsstiftung eingegangen ist. Nur die Deutschen Kinderrkrebsstiftung hatte Zugriff auf das Konto und konnte einsehen, welche Spenden mit dem Stichwort „Movember Vi Tva Hairshop“ eingegangen sind. Somit waren auch wir gespannt, wie viel Spendengelder jetzt in Summe zusammengekommen sind.

Scheckübergabe in Bonn bei der Deutschen Kinderkrebsstiftung

v.l.: Jens Kort (Geschäftsführer Deutsche Kinderkrebsstiftung), Matthias Lüer (Inhaber Vi Tva Hairshop), Ramón Bade (Marketing Vi Tva Hairshop), Anita Mastromarino (Spendenverwaltung Deutsche Kinderkrebsstiftung)

Mit einer wunderbaren Reise durch Sachsen-Anhalt, Niedersachsen und NRW ging es für uns direkt nach Bonn zur Scheckübergabe. Nach einer anstrengenden Parkplatzsuche und einem langen Fußmarsch standen wir dann endlich vor dem Gebäude der Deutschen Kinderkrebsstiftung. Aber irgendetwas fehlte noch. Und da fiel es uns wie Schuppen von den Augen. DER SCHECK WAR NOCH IM AUTO! Nach einer kurzen Runde Schnick Schnack Schnuck stand fest, dass Matthias den Weg zurück zum Auto machen musste, um den Scheck zu holen. Als wir dann den Scheck hatten, gingen wir auch gleich in das Gebäude. Dort erwarteten uns schon Frau Mastromarino und der Geschäftsführer Herr Kort. Nach einem herzlichen Empfang wurden uns auch noch die neuesten Projekte der Deutschen Kinderkrebsstiftung vorgestellt und zu guter Letzt durfte natürlich das obligatorische Foto nicht fehlen. Was dafür natürlich noch offen war, war der Betrag, welcher nun auf dem Scheck stehen darf. In Summe kamen 515€ zusammen, welche dann auch gleich notiert wurden und so freuten wir uns alle, dass wir die 500er-Marke geknackt haben. Wie es aber manchmal so mit der Buchhaltung und dem Bankenwesen ist, stellte sich nach dem Foto heraus, dass während des Fotos noch weitere Überweisungen eingegangen sind. Über das Stichwort „Movember Vi Tva Hairshop“ sind abschließend in Summe 644,78€ auf das Konto der Deutschen Kinderkrebsstiftung eingegangen. Somit haben wir sogar die 600er-Marke geknackt und nehmen im nächsten Jahr die 1.00er Marke in Angriff. Wer ist dabei?

Fazit Spendenaktion für die Deutsche Kinderkrebsstiftung

Wir sind mehr als fasziniert von den zahlreichen Spendern, Unterstützern und Partnern, welche unsere Spendenaktion unterstützten. Nächstes Jahr werden wir dann aber wohl einen späteren Termin zur Scheckübergabe wählen, damit auch wirklich alle Spenden eingegangen und verbucht werden können und wir dann auch auf dem Scheck den endgültigen richtigen Betrag haben und nicht nur eine Zwischensumme 😉 Wir sind schon gespannt, wer uns im nächsten alles so unterstützt und ob das Geld dann eventuell sogar schon einem eigenen Projekt zugeteilt werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.